Lerneinheiten

Jahr:
Ausgabe:
2022 - 1
Für viele sind E-Mails mittlerweile ein zentraler Bestandteil des täglichen Lebens – beruflich wie privat. Der meiste Schriftverkehr wird heute elektronisch abgewickelt, doch ist diese Korrespondenz nicht immer so sicher, wie sie scheint. E-Mails werden in der Regel unverschlüsselt über das Netz übertragen und entsprechen in ihrer Datensicherheit lediglich einer Postkarte. Beim Thema E-Mail-Sicherheit geht...
2022 - 1
Häufig begegnen professionell Pflegende im Pflegealltag unvorhersehbaren Akut- oder Notfallsituationen. Infauste medizinische Prognosen, schwere Unfälle, Gewalt, Tod und Sterben und der damit einhergehende Verlust eines Angehörigen sind keine Seltenheit. Doch allesamt stellen eine besondere Herausforderung für die Betroffenen selbst, deren Nahestehenden sowie die Behandelnden dar. Angst, Panik und Sorge sind nicht seltene Reaktionen auf diese...
2022 - 1
Viele Pflegekunden in der außerklinischen Intensivpflege müssen aus unterschiedlichsten Gründen künstlich ernährt werden. In den letzten Jahrzehnten hat sich die enterale Ernährung – auch dank der Entwicklung der perkutanen endoskopischen Gastrostomie (PEG) – zur vorrangigen künstlichen Ernährung entwickelt. Doch es gibt auch Gründe, aus denen eine unterstützende oder vollständige parenterale Ernährung notwendig wird, und zwar...
2022 - 1
Der Schock ist kein Krankheitsbild, sondern beschreibt eine Reihe von Symptomen und kann aus verschiedenen Ursachen resultieren. Entsprechend wird er in 5 Formen eingeteilt. Auch wenn die Ursachen unterschiedlich sind, können alle Schockformen in ein Multiorganversagen münden. Zentrales Problem ist ein akutes Missverhältnis zwischen Sauerstoffangebot und Sauerstoffbedarf. Dieses gilt es zügig zu behandeln, da die...
2022 - 1
Der letzte Teil der Reihe nimmt die Vitalzeichen Blutdruck, Puls, Temperatur und Bewusstsein in den Blick. Abweichungen bei den Vitalzeichen können Hinweis auf eine (lebens-)bedrohliche Krankheitssituation sein und müssen durch eine gezielte Beobachtung des Pflegekunden schnell erkannt werden. Stuhl- und Urinausscheidung sind u. a. wichtig für ein allgemeines Wohlgefühl, Abweichungen können ein Hinweis auf eine...
2022 - 1
Die Beobachtung und Überwachung des Pflegekunden nehmen einen hohen Stellenwert in der täglichen Arbeit von Pflegefachkräften ein. Im 2. Teil steht die klinische Überwachung des Pflegekunden bezüglich seiner Atmung im Mittelpunkt, also die bewusste und zielgerichtete Beobachtung der Atmung mit den Sinnesorganen und einfachen Hilfsmitteln, z. B. einem Stethoskop. Pflegefachkräfte müssen auch hier wieder wissen,...
2022 - 1
Die Beobachtung und Überwachung des Pflegekunden nehmen einen hohen Stellenwert in der täglichen Arbeit von Pflegefachkräften ein. Beobachten ist ein aktiver Prozess der Wahrnehmung, d. h., Pflegende richten ihre Aufmerksamkeit bewusst auf den Pflegebedürftigen, seine Gesundheitssituation und die therapeutischen Maßnahmen. Dafür müssen sie auch die Beobachtungskriterien kennen. Weitere Voraussetzung ist, die physiologische Situation zu kennen,...
2022 - 1
Was gibt es Neues in der Versorgung von Patienten mit Herz-Kreislauf-Stillstand? Der Herz-Kreislauf-Stillstand ist ein häufiges und akut lebensbedrohliches Ereignis. Nur die sofortige und adäquate Versorgung von Reanimationspatienten kann Leben retten. Etwa alle 5 Jahre veröffentlicht das European Resuscitation Council (ERC) aktualisierte Leitlinien zur Reanimation, die nun 2021 in der bereits siebten Version vorliegen. Die...
2022 - 1
Die Versorgung von tracheotomierten Kindern erfordert viel Wissen, ein schnelles Erkennen von Veränderungen, ein gutes Handling im Umgang mit dem Tracheostoma und ein gezieltes Handeln in den Akutsituationen. Die Indikation der Anlage eines Tracheostomas hat sich im Verlauf der letzten Jahre verändert. Die Kinder benötigen meist eine interdisziplinäre Versorgung aufgrund einer chronischen Erkrankung und das...
2021 - 3
„Hygiene“ ist im weitesten Sinne die Lehre von der Gesundheit und Gesunderhaltung. In medizinischen und pflegerischen Bereichen steht der Begriff „Hygiene“ für alle Maßnahmen der Vorbeugung von Infektionen bei Bewohnern, Patienten, Mitarbeitern und sonstigen Personen durch krankmachende Bakterien, Viren, Pilze, Parasiten usw. Diese Maßnahmen müssen nach einer Risikoanalyse in allen medizinischen und pflegerischen Einrichtungen in...
Scroll to Top