Aktualisierung Expertenstandard „Schmerz“

Aktualisierung Expertenstandard „Schmerz“

2021 - 2

Alle 5–7 Jahre werden die Expertenstandards überprüft und bei Bedarf aktualisiert. Das hat den Zweck, neue wissenschaftliche Erkenntnisse zu berücksichtigen und bei Bedarf in den Standard einzuarbeiten. Anders könnte das Ziel, dass Expertenstandards immer den aktuellen Stand des pflegerischen Wissens bereitstellen, nicht erfüllt werden.
Die Aktualisierung der beiden Expertenstandards zum pflegerischen Schmerzmanagement wurde im August 2020 abge- schlossen. Der neue Standard fasst die beiden bisherigen Standards zu akuten und chronischen Schmerzen zusammen. Die Spezifikationen der einzelnen Schmerzsituationen bleiben dabei bestehen. Hinsichtlich der Standardkriterien basiert der Expertenstandard „Schmerz 2020“ auf dem Expertenstandard zum Umgang mit chronischen Schmerzen. Wesentliche Aspekte zum akuten Schmerz sind hinzugefügt worden. Anpassungen hat das Deutsche Netzwerk für Qualitätsentwicklung in der Pflege (DNQP) vor allem in den Beschreibungen der Kriterien vorgenommen. Die Zusammenfassung ist auf Wunsch vieler Anwender geschehen. Sie bietet die Chance, dass die Umsetzung für Pflegefachkräfte deutlich vereinfacht ist, denn schließlich können akute und chronische Schmerzen gleichzeitig auftreten.

Scroll to Top